Endodontologie

Die Endodontologie beschäftigt sich mit Erkrankungen im Inneren des Zahnes, zum Beispiel der

Wurzel. Bei einer Entzündung der Wurzel eröffnet eine Wurzelbehandlung dann die Möglichkeit, eigene Zähne zu erhalten, deren Zahnmark zum Beispiel entzündet oder abgestorben ist. Als wesentliche Maßnahme wird hierbei das Weichgewebe (der Zahnnerv und die Blutgefäße) innerhalb des Zahnes entfernt und durch bakteriendichtes Füllmaterial dauerhaft ersetzt. Diese Techniken erfordern handwerklich höchste Fertigkeiten, die wir mit großer Sorgfalt für Sie erbringen.

Denn: Jeder Zahn wird Ihnen von der Natur nur ein einziges Mal zur Verfügung gestellt. Daher gilt es bei entzündetem oder abgestorbenem Zahnmark zu handeln und eine Wurzelbehandlung durchzuführen. Entgegen weitverbreiteter Meinung können diese Behandlungen übrigens sehr wohl schmerzfrei durchgeführt werden.

Instrument zur Behandlung einer entzündeten Zahnwurzel.

Ein Reciproc-Instrument ermöglicht die Aufbereitung des gesamten Wurzelkanals bei einer Wurzelbehandlung.